Wir nutzen Cookies auf unserer Webseite. Weitere Informationen zu deren Funktionsweise und wie Sie diese deaktivieren können, finden Sie auf unserer Datenschutzseite.

Über uns Fachschulteam Renate Rohde-Schweizer, Dozentin
Renate Rohde-Schweizer

Renate Rohde-Schweizer

Dozentin

Logopädin, B.Sc.

Ludwig-Guttmann-Straße 2/1

69123 Heidelberg

E-Mail schreiben

Tätigkeitsfelder

Frau Rohde-Schweizer unterrichtet in den Fächern:

  • Aphasie
  • Sprechapraxie
  • Hörstörung

 

 

Qualifikation

  • Seit 2013 Logopädin B. Sc. (Angewandte Therapiewissenschaften und Logopädie)
  • Seit 1998 Staatlich anerkannte Logopädin

Weiterbildung/Zusatzqualifikation

  • Teilnahme an Kongressen und Fortbildungen zu den Fachbereichen Kindersprache, Aphasie, Dysarthrophonie, Sprechapraxie,  Dysphagie und Beratung
  • 2008 und 2009 Ausbildung zur Gedächtnistrainerin beim Bundesverband Gedächtnistraining (BVGT)
  • 2007 Zertifizierte LSVT Therapeutin

Beruflicher Werdegang

  • Seit 2012: Lehrlogopädin an der SRH Fachschule für Logopädie in Heidelberg
  • 2009–2013: Berufsbegleitender Studiengang Angewandte Therapiewissenschaften/Logopädie an der Hochschule Fresenius, Idstein
  • 2005–2010: Freiberufliche Tätigkeit als Logopädin in den Bereichen Kindersprache, Hörstörungen und Neurologie in Freiburg
  • 2002–2004: Logopädin am Implant Centrum der Universitätsklinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Freiburg
  • 2002: Logopädin in einer Klinik für Akut- und Rehabilitationsmedizin, Bad Krozingen
  • 1999–2001: Logopädin in einer Gemeinschaftspraxis für Logopädie, Ergotherapie und Heilpädagogik in Rielasingen/Bodensee
  • 1995–1998: Ausbildung zur staatlich anerkannten Logopädin an der Medizinischen Akademie des IB in Konstanz/ Insel Reichenau

Mitgliedschaft

  • Deutscher Bundesverband für Logopädie e.V. (dbl)
  • Bundesverband Gedächtnistraining e.V. (BVGT)
  • Bundesverband für die Rehabilitation der Aphasiker e.V. (BRA)

Interessensschwerpunkte

  • Aphasie
  • Sprechapraxie
  • Hörstörungen
  • Evidenzbasierte Sprachtherapie
  • Alltagsorientierte Therapie
  • Interprofessionelle Zusammenarbeit
  • Heidelberger Aphasie Modell (HAM)