Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um Funktionen der Website zu gewährleisten. Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Wenn Sie auf „Ich bin damit einverstanden“ klicken, dann werden sowohl die technisch notwendigen Cookies gespeichert, als auch die Cookies zu Informationen über das Benutzerverhalten. Wenn Sie jedoch auf „Ablehnen“ klicken, dann speichern wir nur die technisch notwendigen Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.

Über uns Fachschulteam Elisabeth Müller, Dozentin
Elisabeth Müller

Elisabeth Müller

Dozentin

Logopädin

Ludwig-Guttmann- Straße 2/1

69123 Heidelberg

E-Mail schreiben

Tätigkeitsfelder

Frau Müller unterrichtet in den Fächern:

  • Kindlicher Spracherwerb
  • Aussprachestörungen
  • Lexikalisch-semantische Störungen
  • Kindlicher Dysgrammatismus

 

 

Qualifikation

  • Magister in den Fächern Pädagogik, Soziologie, Kinder- und Jugendpsychiatrie seit 1993
  • Staatlich anerkannte Logopädin seit 1985 (Heidelberg)

Weiterbildung/Zusatzqualifikation

  • 2001/2002 Ausbildung zur Kommunikationsberaterin bei: Professionelle Sozialarbeit, Bamberg
  • 2002 Mehrphasiges Dozententraining an der Akademie für wissenschaftliche Weiterbildung Heidelberg
  • Regelmäßige Teilnahme an Fortbildungen/Kongressen in den Bereichen Kindersprache, LKGS-Spalten, Orofaziale Störungen
  • 1992-1994 Postgraduiertenkurs Früherfassung und Frühtherapie sprachentwicklungsauffälliger Kinder bei B. Zollinger& Ruf-Bächtiger
  • 1987-1988 Fortbildung in Orofazialer Regulationstherapie nach Castillo Morales

Beruflicher Werdegang

  • Seit 1997: Lehrtätigkeit an der SRH Fachschule für Logopädie Heidelberg
  • Seit 1995: Seminarleitung der Fortbildungsreihe: Die Entdeckung der Sprache / Das Therapiekonzept von B. Zollinger; Heidelberg/Bensheim
  • 1993–1996: Lehrlogopädin an der Deuserschule in Ludwigshafen
  • 1989–1993: Berufstätigkeit in einer logopädischen Praxis in Heidelberg
  • 1986–1989: Berufstätigkeit im Rehabilitationszentrum für Kinder und Jugendliche / Neckargemünd
  • 1987–1993: Studium der Sozial- und Verhaltenswissenschaften an der Universität Heidelberg
  • 1982–1985: Ausbildung zur Logopädin an der Stimm- und Sprachabteilung Ulm / Heidelberg

Mitgliedschaft

  • Deutscher Bundesverband für Logopädie e.V. (dbl)

Interessensschwerpunkte

  • Sprachtherapie nach dem Konzept von B. Zollinger
  • Linguistisch orientierte Therapieansätze bei SSES
  • Mehrsprachigkeit
  • Sprachtherapie bei Kindern mit Trisomie 21
  • Orofaziale Dysfunktionen
  • Kindliche Sprechapraxie