Wir nutzen Cookies auf unserer Webseite. Weitere Informationen zu deren Funktionsweise und wie Sie diese deaktivieren können, finden Sie auf unserer Datenschutzseite.

Newsdetail

Prüfung bestanden!

Geschafft! Die ersten Studierenden des ausbildungsintegrierenden Studiengangs im Bereich Logopädie am Standort Heidelberg haben Ihre Prüfung bestanden!

Absolventengruppe der SRH Fachschulen feiert ihren Abschluss

Freudige Gesichter bei der Zeugnisübergabe. Nach dreieinhalb Jahren ist der Weg in den Beruf geschafft – am 13. Januar 2016 hielten die ersten Absolventen des in der Region einzigartigen, ausbildungsintegrierenden Bachelorstudiengangs Logopädie am SRH Campus in Heidelberg, Ludwig-Guttmann-Str. 2/1 ihre Zeugnisse in der Hand. „Die Lernerei hat sich gelohnt und jetzt sind wir erleichtert, unsere Prüfungen gemeistert zu haben“, strahlt Hasret Caliskan und spricht damit auch für ihre Komilitoninnen und Komilitonen. Sie haben doppelten Grund zur Freude. Denn sie können sich auf sehr gute Berufsaussichten freuen. Der Gesundheitssektor boomt und der Bedarf an qualifizierten Fachkräften steigt stetig an, wie auch der Präsident der Fachhochschule für Gesundheit, Prof. Dr. Schaller, berichtet. Immer wichtiger wird neben der soliden therapeutischen Theorie und Praxis die wissenschaftliche und forschende Komponente.

Seit Oktober 2011 haben Schulabgänger mit FH-Reife oder Abitur die Möglichkeit, ihre logopädische Ausbildung an den SRH Fachschulen unter dem gleichen Dach mit dem Bachelorstudiengang Logopädie der Hochschule der für Gesundheit Gera zu verzahnen. „Ausbildungsintegrierend“ Studierende können zwischen sechs Campussen wählen: Heidelberg, Karlsruhe, Stuttgart, Bonn, Düsseldorf und Leverkusen.

Was bedeutet „Ausbildungsintegrierend studieren“?  - Praxis, Lehre und Wissenschaft wird unter einen Hut gebracht. Die praxisorientierte Ausbildung der SRH Fachschulen und das Bachelor-Studium der FH für Gesundheit werden an einem Ort, unter einem Dach ab dem ersten Semester verknüpft. Nach drei Jahren bzw. sechs Semestern erwerben die Studierenden mit dem Fachschulabschluss die Berufsanerkennung zum staatlich anerkannten Logopäden und damit die Voraussetzung zur Berufsausübung. Viele der diesjährigen Absolventen übten bereits ihrem Beruf als Logopädin aus, während sie in einem weiteren Semester und der Bachelor Thesis den akademischen „Grad Bachelor of Science Logopädie“ erlangten.

Durch einen akademischen Grad positionieren sich die frischgebackenen Logopäden zukunftsträchtig. Logopäden sind am Arbeitsmarkt gefragt, ihr Berufsstand gewinnt an Profil und Anerkennung – besonders durch die beeindruckende Entwicklung der logopädischen Wissenschaft. Ein weiteres Plus für Studierende, Patienten und Arbeitgeber: Während Ausbildung und Studium fördern interdisziplinäre Projekte zwischen den SRH Fachschulen für Physiotherapie und Ergotherapie den Wissenstransfer mit anderen medizinischen Disziplinen – ein Mehrwert für die ganzheitliche Behandlung von Patienten.    

Unser Kontakt

Ute Braun

Ute Braun

Mitarbeiterin Schulverwaltung

Ludwig-Guttmann-Straße 2/1
69123 Heidelberg
Telefon +49 6221 88-2362
Telefax +49 6221 88-3977
E-Mail schreiben