Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um Funktionen der Website zu gewährleisten. Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Wenn Sie auf „Ich bin damit einverstanden“ klicken, dann werden sowohl die technisch notwendigen Cookies gespeichert, als auch die Cookies zu Informationen über das Benutzerverhalten. Wenn Sie jedoch auf „Ablehnen“ klicken, dann speichern wir nur die technisch notwendigen Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.

Newsdetail

Mehr als nur ein Job: Videodreh für Bundesgesundheitsministerium an der SRH Fachschule für Logopädie Bonn

Das Bundesministerium für Gesundheit klärt Nachwuchskräfte in einer Informationskampagne über Gesundheitsberufe und deren gesellschaftliche Relevanz auf. Die SRH Fachschulen sind Bestandteil dieser Kampagne: Der Videodreh zum Berufsfeld Logopädie fand an der SRH Fachschule in Bonn statt.

Videodreh für das Bundesgesundheitsministerium an der SRH Fachschule für Logopädie Bonn

Was genau macht ein Logopäde? Wie viel verdient er und wie sicher ist ein Job in diesem Bereich? Um Unsicherheiten bezüglich der Jobwahl im Gesundheitsbereich zu minimieren und Nachwuchskräfte zu sichern, klärt das Bundesministerium für Gesundheit unter Jens Spahn (CDU) in der Kampagne „Mehr als nur ein Job“ über verschiedene Berufe des Gesundheitswesens auf.

Einblicke in das Berufsfeld Logopädie bekam das Filmteam an der SRH Fachschule für Logopädie in Bonn. Janine Gabriel, Teilnehmerin im dritten Ausbildungsjahr, führte den Moderator und Schauspieler Thore Schölermann während der zweitägigen Dreharbeiten durch verschiedene Stationen der Logopädie-Ausbildung. Anhand von nachgestellten Therapie- und Lernsituationen demonstrierte die Schülerin die Vielfältigkeit der Patientenklientel und der Unterrichtsinhalte.

„Wir freuen uns, Bestandteil einer so großen und sinnvollen Kampagne zu sein“, sagt Maureen Kaiser, Schulleiterin der SRH Fachschule für Logopädie Bonn. „Fachkräfte im Bereich Logopädie sind schwer zu finden – auch wir stehen bei der Suche nach Lehrpersonal immer vor derselben Herausforderung: Es fehlen ausgebildete und erfahrene Fachkräfte“, erklärt Kaiser weiter. Durch die Kampagne erhoffe sie sich eine höhere Bekanntheit des Berufsbildes und der Vielfalt an behandelbaren logopädischen Störungsbildern. Die bundesweite Kampagne ist – neben anderen Maßnahmen, wie der Bezuschussung der Ausbildungskosten durch das Land Nordrhein-Westfalen – ein wichtiger Schritt in Richtung Abbau des Fachkräftemangels, meint Kaiser. Die Maßnahme könne mehr Beachtung für den interessanten Ausbildungsberuf wecken, der auch in Kombination mit dem Studium absolviert werden kann.

Auf der Internetseite „Mehr als nur ein Job“ können die finalen Videos zur Logopädie sowie Beiträge zu den Berufen des Physiotherapeuten, Notfallsanitäters, Landarztes und zum Berufsbild des Gesundheits- und Krankenpflegers abgerufen werden.

Bilder zum Artikel

Unser Kontakt

Maureen Kaiser, Schulleiterin der SRH Fachschule für Logopädie Bonn

Maureen Kaiser

Schulleiterin

Lehrlogopädin und Erwachsenenbildung, M. A.
Wesselstr. 1–3
53111 Bonn
Telefon +49 228 9696-27 E-Mail schreiben