Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet SRH Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
IT und Medien Informatik für Game- und Multimedia-Entwicklung
Game-und Multimedia – Entwickler Ausbildung an den SRH Fachschulen

Informatik für Game- und Multimedia-Entwicklung
Ausbildung mit Staatlicher Anerkennung

Erfolgreich durch die virtuelle Welt - Programmierung lernen und begreifen

Jetzt bewerben Infomaterial herunterladen Anja Wichmann

Ihre Ansprechpartnerin

Anja Wichmann

Der High-Tech-Beruf des Game- und Multimedia-Entwickler  bietet eine einmalige Kombination aus Kreativität und Technologie bei der Entwicklung multimedialer Anwendungen auf Konsolen, Smartphones, Tablets und PC.

Die Branche der Unterhaltungssoftware mit ihren multimedialen Anwendungen ist ein weltweiter Wachstumsmarkt mit stetiger Nachfrage an Fachkräften.

Jetzt bewerben Infomaterial herunterladen Anja Wichmann

Ihre Ansprechpartnerin

Anja Wichmann

Alle Fakten auf einen Blick

Abschluss Staatlich anerkannt
Dauer

2 Jahre

Beginn

Jährlich im Oktober

Modell Vollzeit
Zugangsvoraussetzungen

Zugangsvoraussetzungen

  • Abgeschlossene Schulausbildung mit Abitur, Fachhochschulreife oder Mittlerer Reife
  • Gute Grundkenntnisse in Englisch
  • Entsprechende intellektuelle und technische Begabung
  • Absolvierung eines allgemeinen Eingangstests und einer fachbezogenen Aufnahmeprüfung   

Persönliche Voraussetzungen

  • Selbstständigkeit, Zuverlässigkeit, Engagement und Motivation
  • Organisation, Struktur und Teamfähigkeit
  • Kritik- und Reflektionsfähigkeit Bereitschaft aktiv zu lernen, Initiative zur ergreifen und an seiner Entwicklung zu arbeiten
Sprachen Deutsch
Ort
Abschlüsse
  • Staatlich anerkannte/r Informatiker/in für Game- und Multimedia-Entwicklung (Heidelberg)
  • Informatiker/in für Game- und Multimedia-Entwicklung (Stuttgart)

Die Ausbildungsinhalte gliedern sich in drei Themenschwerpunkte:

Konzeption
Erstellung von Konzepten für Spiele, Lern-, Informations- und Präsentationssysteme, Projektmanagement, Ressourcen- und Kostenplanung, Medienkalkulation

Design
Gamedesign, Gestaltungslehre, Grafikdesign, Bildbearbeitung, Audio- und Videoschnitt, 3D-Modeling und 3D-Animation, Screen- und Leveldesign

Development
Imperative und objektorientierte Programmierung, Entwicklungsumgebungen und Autorensysteme, 3D-Programmierung, Erstellung von Anwendungen im On- und Offlinebereich für PC´s, Spielekonsolen und mobile Endgeräte  

Der Unterricht wird von erfahrenen Dozenten durchgeführt, die vorwiegend selbst aus der Berufspraxis kommen. In zahlreichen mehrwöchigen Projektphasen werden die vermittelten Kenntnisse und Fähigkeiten fachübergreifend an realitätsnahen Aufgabenstellungen trainiert und vertieft. Im zweiten Ausbildungsjahr werden eine praktische Facharbeit von 6 Wochen und ein Betriebspraktikum von 12 Wochen absolviert.

Informatiker für Game- und Multimedia-Entwicklung planen, analysieren, implementieren, entwickeln, pflegen und warten Anwendungen für den Einsatz auf Geräten der Unterhaltungs- und Informationselektronik.

Sie erschaffen digitale Spielewelten, Entertainmentapplikationen, attraktive Informationsdarstellungen und Shopsysteme sowie einprägsame Lernerlebnisse.

Tätigkeitsfelder

Game- und Multimedia-Entwickler können in unterschiedlichen Bereichen Fuß fassen. Nicht immer sind unsere Absolventen ausschließlichen in der Spielbranche tätig.

Sie finden Anstellung in einer Vielzahl von Unternehmen der Multimediabranche, wie z.B. bei:

  • Spieleentwicklern
  • Game-Publishern
  • Werbe-, Web- und Multimedia-Agenturen
  • Verlagen und Produzenten interaktiver Lernmittel
  • Multimedia-Publishern und -Entwicklern
  • Anbietern von Online-Plattformen und E-Commerce –Lösungen

Onlinebewerbung

Sie bewerben sich bequem mit unserem Onlineformular. Bitte bereiten Sie dazu die Dokumente, die Ihre Zugangsvoraussetzungen nachweisen, als pdf, jpg oder tif-Dateien vor und laden Sie diese im Formular hoch. Bitte achten Sie darauf, dass die Dateien insgesamt die Größe von 4 MB nicht überschreiten. Gerne können Sie uns bei größeren Datenmengen auch mehrere Onlineformulare ausfüllen.

Nach Eingang und Prüfung Ihrer Bewerbung werden wir uns zeitnah mit Ihnen in Verbindung setzen.

E-Mail Bewerbung

Schicken Sie uns Ihre Bewerbung per Mail an it.heidelberg@fachschulen.srh.de

Bitte achten Sie darauf, dass die Dateien insgesamt die Größe von 5 MB nicht überschreiten. Gerne können Sie uns bei größeren Datenmengen auch mehrere E-Mails zusenden. Folgende Unterlagen benötigen wir:

  • Anschreiben mit Begründung Ihrer Berufswahl
  • Lebenslauf mit Bild
  • Aktuelles Schulzeugnis in Kopie
  • Praktikums- oder Arbeitszeugnisse (wenn vorhanden)
  • Bei ausländischen Zeugnissen ist der Nachweis der deutschen Anerkennung erforderlich

Bewerbung per Post

Gerne nehmen wir Ihre Unterlagen auch auf dem Postweg entgegen. Dazu senden Sie Ihre Unterlagen in einer Bewerbungsmappe mit Anschreiben und Lebenslauf bitte an die Adresse der jeweiligen Berufsfachschule.

Schüler BAföG

Durch die staatliche Anerkennung der Ausbildungen haben Sie z. B. die Möglichkeit, über Schüler-BAföG, welches nach Abschluss der Ausbildung nicht an das BAföG-Amt zurückgezahlt werden muss, zu finanzieren.

KFW Bildungskredit/Studienkredit

Die KFW Förderbank bietet einen Bildungskredit (monatliche Auszahlung bis max. 300,- EUR, zu günstiger Verzinsung) und einen Studienkredit (monatliche Auszahlung bis 650,- EUR) an.

Frühbucherrabatt

Für Frühentschlossene bieten wir einen Rabatt an. Melden Sie sich ein halbes Jahr vor Ausbildungsbeginn bei uns an und sparen Sie die letzte Schulgeldrate.

Stipendien

Stipendien gelten nicht nur für Hochbegabte. Sie werden für verschiedene soziale Gruppen zur Verfügung gestellt. Gefördert werden beispielsweise Bachelor-, Master- und Promotionsprogramme, sowie Studierende mit Kindern. Gefördert werden auch Praktikanten und Personen, die sich auf dem zweiten Bildungsweg weiter qualifizieren.

Eine Übersicht finden Sie unter diesen Links:

Stipendien für alle
Stipendien für Bedürftige
Stipendien für den zweiten Bildungsweg
Stipendien nach Regionen und Bundesländern

Sie haben Fragen? Sprechen Sie uns an.

Anja Wichmann

Anja Wichmann

Zentralsekretariat

Telefon +49 6221 88-4225
Telefax +49 6221 88-4252
E-Mail schreiben

... oder direkt anfordern.

Benötigen Sie weiteres Material?

Informationsmaterial anfordern

Ihr Team in Heidelberg Sie haben Fragen? Dann sprechen Sie uns an.

Martin Zepezauer, Schulleiter

Ulrich Erkert, Dozent

Anja Wichmann

Anja Wichmann, Zentralsekretariat

Gisela Schmitt

Gisela Schmitt, Zentralsekretariat

Isabella Mutschler

Isabella Mutschler, Zentralsekretariat

Ihr Team in Stuttgart Sie haben Fragen? Dann sprechen Sie uns an.

Jörg Niebel, Schulleiter

Susanne Simon-Grad, Zentralsekretariat

Rosalba Russo, Sekretariat

Teilnehmerstimmen

Unsere Dozenten nehmen sich sehr viel Zeit und sind sehr kompetent.

Cem Uluer

angehender Game- und Multimedia-Entwickler

Ich lerne hier komplette virtuelle Welten zu erschaffen.

Tim Köhler

angehender Game-und Multimedia-Entwickler

Stimmen unserer Absolventen

Die beruflichen Perspektiven nach der Game-Designer Ausbildung sind vielfältig. Auf dem Arbeitsmarkt sind sie nicht nur in der Spielebranche, sondern aufgrund ihrer Programmierfähigkeiten auch in anderen Branchen gefragt.

Projekte und Angebote

In den ersten drei Schulhalbjahren der Ausbildung MediaDesign durchlaufen die Teilnehmer in den Kernfächern betreute und angeleitete Projektphasen. Das letzte Schulhalbjahr enthält ein dreimonatiges Praktikum.

Die folgenden Beispiele stellen Ausschnitte aus Schulprojekten dar. Die Rechte am ursprünglichen Bildmaterial liegen beim Urheber.

Shooter mit Darstellung aus der Vogelperspektive mit klassischer WASD und Maussteuerung. Horizon stellt eine Technikdemo in 3D-Programmierung und Steuerung dar.

Zum Download

Kleine Vorschau auf ein sich aktuell in der Entwicklung befindendes 3D-Gameprojekt der Berufsfachschule für Game- und Multimedia-Entwicklung.

Zum YouTube Video

Für iPod/iPhone and iPad. Entwickelt von Smuttlewerk Interactive, unter Mitwirkung von Absolventen der Ausbildung Game- und Multimedia-Entwicklung.

Download & Info Noferatu
Für Entwickler
Zum YouTube Video

Videos unserer Teilnehmer