Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewisse Funktionen der Webseite zu gewährleisten. Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern. Klicken Sie auf „Ich bin damit einverstanden“, um Cookies zu akzeptieren. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.
Gesundheit Medizinische Dokumentation Ausbildung
Ausbildung Medizinische Dokumentation - SRH Fachschulen

Medizinische Dokumentation
Ausbildung mit staatlicher Anerkennung

Was nicht dokumentiert ist, ist nicht gemacht! Abrechnungs-, Studien-, Tumordokumentation und statistische Auswertung von Präventionsmaßnahmen.

Jetzt bewerben Infomaterial herunterladen Anja Wichmann

Ihre Ansprechpartnerin

Anja Wichmann

Der Medizinische Dokumentationsassistent/die Medizinische Dokumentationsassistentin (MDA) ist mit dem Erschließen und Dokumentieren medizinischer Informationen beschäftigt. Dafür sind sowohl fundierte medizinische Kenntnisse als auch dokumentarische Kompetenzen notwendig. Auch der Umgang mit professionellen Datenbanken und die statistische Auswertung von erfassten Daten gehören zum "Handwerkszeug" von MDAs.

Vereinbaren Sie jetzt Ihren Schnuppertag und lernen Sie die MDA-Ausbildung einen Tag lang kennen!

Jetzt bewerben Infomaterial herunterladen Anja Wichmann

Ihre Ansprechpartnerin

Anja Wichmann

  • Übersicht
Alle Fakten auf einen Blick
Übersicht
Abschluss Staatlich anerkannt
Dauer

2 Jahre

Beginn

Jährlich Anfang Oktober

Modell Vollzeit
Zugangsvoraussetzungen
  • Mittlerer Bildungsabschluss oder gleichwertiger Abschluss
  • Interesse an medizinischen Sachverhalten, Computerarbeit und Mathematik/Statistik
  • Persönliche Vorstellung und Absolvierung eines Mathematiktests
Sprachen Deutsch
Ort
Inhalte, Ziele und Ablauf

Ausbildungsschwerpunkte sind die medizinischen Fächer (Anatomie/Physiologie, Krankheitslehre, Laboratoriumsmedizin und Pharmakologie), Dokumentations- und Ordnungslehre (Abrechnungs-, Studien-, Tumordokumentation und Medizinische Literaturdokumentation) sowie Datenverarbeitung und Statistik. Die gängigen Officeprogramme sind Ausbildungsinhalte ebenso wie die allgemeinbildenden Fächer Deutsch, Englisch, Sozialkunde und Berufs-, Staatsbürger- und Gesetzeskunde.

Es unterrichten Dozenten, die die Berufspraxis kennen. Zwei jeweils zwölfwöchige Praktika bieten die Gelegenheit, theoretisches Wissen in der Praxis anzuwenden, zu vertiefen und zu erweitern. Der Kontakt mit den Praktikumsgebern ermöglicht es, die Unterrichtsinhalte immer wieder an die Anforderungen des Arbeitsmarktes anzupassen. Das zweite Praktikum ermöglicht es den Schülern, sich bei dem Praktikumsgeber um einen Arbeitsplatz zu bewerben.

Karriere, Perspektiven

Medizinischen Dokumentationsassistentinnen und -assistenten eröffnen sich vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten. Ein Tätigkeitsschwerpunkt für MDAs ist das Dokumentieren und Auswerten von medizinischen Daten. In der Forschung überprüfen und dokumentieren sie in aufwändigen Studien beispielsweise die Wirksamkeit und Verträglichkeit von Arzneimitteln.

Neben Computerkenntnissen ist medizinisches Wissen genauso wichtig wie Kenntnisse der beschreibenden Statistik.

Der Berufsalltag der MDA ist auch von der Kooperation mit anderen Berufen geprägt. Kommunikations- und Teamfähigkeit sind daher die wichtigsten Voraussetzungen, um erfolgreich in diesem Beruf zu sein.

Tätigkeitsfelder

Medizinische Dokumentationsassistentinnen und -assistenten arbeiten in der pharmazeutischen Industrie, in Universitäten und in Krankenhäusern. Sie sind zuständig für die Patientendokumentation, die Leistungserfassung und die Diagnoseverschlüsselung. Absolventen unseres Berufskollegs arbeiten beispielsweise als Data-Manager, "Clinical SAS Programmer", "Clinical Data Manager", "Statistical Programmer" oder "SAS Programmierer".

Dabei übernehmen sie verantwortungsvolle Aufgaben:

  • Organisation und Koordination von Labor- und anderen Untersuchungen
  • Vorbereitung und Begleitung von Monitorbesuchen und Behördeninspektionen
  • Verantwortung für die Bearbeitung von Studienprotokollen
  • Inhaltliche Mitarbeit bei der Entwicklung und Überarbeitung von Arbeitsanweisungen
  • Implementierung von Datenbanken für die Forschung
  • Auswertungen von und Mitarbeit an Publikationen
  • Statistische Auswertung von Präventionsmaßnahmen der Gesundheitsämter 
Bewerbung

Onlinebewerbung

Sie bewerben sich bequem mit unserem Onlineformular. Bitte bereiten Sie dazu die Dokumente, die Ihre Zugangsvoraussetzungen nachweisen, als pdf, jpg oder tif-Dateien vor und laden Sie diese im Formular hoch. Bitte achten Sie darauf, dass die Dateien insgesamt die Größe von 4 MB nicht überschreiten. Gerne können Sie bei größeren Datenmengen auch mehrere Onlineformulare ausfüllen.

Nach Eingang und Prüfung Ihrer Bewerbung werden wir uns zeitnah mit Ihnen in Verbindung setzen.

E-Mail-Bewerbung

Schicken Sie uns Ihre Bewerbung per Mail an mda@fachschulen.srh.de.

Bitte achten Sie darauf, dass die Dateien insgesamt die Größe von 5 MB nicht überschreiten. Gerne können Sie uns bei größeren Datenmengen auch mehrere E-Mails zusenden. Folgende Unterlagen benötigen wir:

  • Anschreiben mit Begründung Ihrer Berufswahl
  • Lebenslauf mit Lichtbild
  • Zeugnis des höchsten Schulabschlusses (Halbjahres- oder Abschlusszeugnis) in Kopie
  • Zeugnis der Berufsausbildung in Kopie
  • Geburtsurkunde in Kopie, Heiratsurkunde in Kopie (falls mit der Heirat eine Namensänderung erfolgte)
  • Arbeitszeugnisse
  • Bei ausländischen Zeugnissen ist der Nachweis der Anerkennung des Schul- bzw. der Berufsausbildung

Bewerbung per Post

Gerne nehmen wir Ihre Unterlagen auch auf dem Postweg entgegen. Dazu senden Sie Ihre Unterlagen in einer Bewerbungsmappe mit Anschreiben und Lebenslauf bitte an die Adresse der jeweiligen Fachschule.

Heidelberg
SRH Berufskolleg für Medizinische Dokumentation
Bonhoefferstraße 15
69123 Heidelberg
+49 6221 88-4225
mda@fachschulen.srh.de

Finanzierung

Als privates Bildungsunternehmen finanzieren sich die SRH Fachschulen hauptsächlich über monatliche Schulgebühren. Im Gegenzug erhalten unsere Auszubildenden und Studierenden nicht nur eine qualitativ hochwertige Ausbildung, die durch kleine Gruppengrößen und kompetentes Lehrpersonal gewährleistet wird. Auch die persönliche Betreuung steht bei uns an vorderer Stelle.

Damit auch Sie von der Ausbildungsqualität der SRH Fachschulen profitieren können, haben wir Ihnen hier einige Informationen zu Finanzierungsmöglichkeiten zusammengestellt.

 

 

Sie haben Fragen? Sprechen Sie uns an.

Anja Wichmann

Anja Wichmann

Teamleitung Schulverwaltung

Bonhoefferstraße 15
69123 Heidelberg
Telefon +49 6221 88-4225
Telefax +49 6221 88-4252
E-Mail schreiben

Jetzt herunterladen. Alle Informationen als Download...

Finanzierungstipps

3 MB

Infobroschüre MDA

1 MB

... oder direkt anfordern.

Benötigen Sie weiteres Material?

Informationsmaterial anfordern

Informationsveranstaltungen

Die SRH Fachschulen bieten Berufsinteressenten die Möglichkeit, sich im Detail über das Berufsbild und die Ausbildung des Medizinischen Dokumentationsassistenten zu informieren. 

Über das Berufsbild und die Ausbildung an der SRH Fachschule für Medizinische Dokumentation in Heidelberg werden regelmäßig Informationsveranstaltungen angeboten.

Informieren Sie sich umfassend über unsere Fachschule und unsere Besonderheiten. 

Die Informationsveranstaltungen beginnen jeweils um 18:00 Uhr.

Dozenten der Fachschule informieren über

  • Zugangsvoraussetzungen
  • Aufnahmeprüfung
  • Ausbildungsinhalte
  • Berufsbild und Zukunftsperspektiven
  • Finanzierungsmöglichkeiten und stehen Ihnen für Fragen zur Verfügung. 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!  

SRH Berufskolleg für Medizinische Dokumentation
Bonhoefferstraße 15 
69123 Heidelberg
Uhrzeit: 18:00 Uhr
+49 6221 88-4225
mda@fachschulen.srh.de

Stimmen unserer Absolventen

Die beruflichen Perspektiven in der medizinischen Dokumentation sind vielfältig. Die Arbeitsmarktchancen stehen für unsere Absolventen sehr gut. Sie arbeiten beispielsweise in Kliniken oder Krankenkassen.

Einblicke