Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet SRH Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Gesundheit Logopädie Ausbildung

Logopädie
Ausbildung mit Staatlicher Anerkennung

Sprache ist das Tor zur Welt – wir haben den Schlüssel dazu.

Jetzt bewerben Infomaterial herunterladen

Ihr Ansprechpartner

Christian Uekötter

Als Logopädin bzw. Logopäde helfen Sie bei Kommunikationsstörungen im verbalen und nonverbalen Bereich. Die SRH Fachschulen bieten Ihnen eine praxisorientierte und vielseitige Logopädie-Ausbildung, die Sie optimal auf den anspruchsvollen Beruf des Logopäden vorbereitet.

Jetzt bewerben Infomaterial herunterladen

Ihr Ansprechpartner

Christian Uekötter

Alle Fakten auf einen Blick

Abschluss Staatlich anerkannt
Dauer

3 Jahre

Beginn

Heidelberg, Karlsruhe, Stuttgart und Bonn: 01. Oktober; Düsseldorf: 01. August

Modell Vollzeit
Zugangsvoraussetzungen
  • Abitur, Mittlerer Bildungsabschluss oder gleichwertiger Abschluss
  • Gesundheitliche Eignung
  • Belastungsfähige Stimme und fehlerfreie Aussprache
  • Gute Deutschkenntnisse
Sprachen Deutsch
Ort

Unsere Logopädie-Ausbildung zeichnet sich durch die frühe Verknüpfung von Theorie und Praxis aus. So führen Sie ab dem zweiten Semester fachlich betreute Therapien durch. In unseren Therapieräumen behandeln Sie Kinder und erwachsene Patienten mit unterschiedlichen Störungsbilder.

Die theoretische Ausbildung gliedert sich in einen logopädischen, sozialpädagogischen und medizinischen Fachbereich. Die Ausbildungsinhalte werden nach den neuesten wissenschaftlichen Richtlinien vermittelt und eröffnen Ihnen dadurch wichtige Wettbewerbsvorteile.

  • Medizinische Grundlagenfächer wie HNO-Heilkunde, Anatomie, Neurologie
  • Sozial- und Verhaltenswissenschaften, wie beispielsweise Psychologie, Pädagogik und Soziologie
  • Linguistik und Phonetik
  • Logopädische Fächer wie Sprachentwicklungsstörungen bei Kindern, Stottern, Stimmstörungen und neurologisch bedingte Sprech-, Sprach-, und Schluckstörungen
  • Verbessern und Erweitern der eigenen Sprech- und Stimmbelastungen in Kleingruppen
  • Durchführung von logopädischen Therapien und Beratung unter fachlicher Anleitung

Ihre Praktika absolvieren Sie in den Bereichen:

  • Kindergarten
  • Kindersprache
  • Stimme
  • Neurologie

Die Ausbildung folgt der logopädischen Ausbildungs- und Prüfungsordnung (LogAPrO) und endet mit der staatlichen Anerkennung als Logopädin oder als Logopäde.

Ihre Aufgabe als Logopädin oder Logopäde ist es, durch eine gezielte Behandlung die Kommunikationsfähigkeit von Patienten aller Altersstufen aufzubauen, zu verbessern oder wiederherzustellen. Dazu gehören neben präventiven Maßnahmen die logopädische Diagnostik, Therapie und Beratung bei Patienten mit Störungen der Sprache, der Stimme, des Redeflusses, der Artikulation, des Schluckens sowie des Gehörs. Typische Störungen, die von Logopäden behandelt werden sind z. B. Sprachstörungen bei Kindern, Stottern, Sprachverlust nach einem Schlaganfall oder das Auftreten von Heiserkeit sowie einer überlasteten Stimme. Eine Überlastung tritt häufig bei Sängern, Schauspielern, Moderatoren, Lehrern und Menschen auf, die ihre Stimme im Beruf stark beanspruchen.

Als Absolventin oder Absolventen einer Logopädie-Ausbildung arbeiten Sie eigenverantwortlich. Auf Basis einer ärztlichen Verordnung setzen Sie therapeutische Maßnahmen zur Behandlung ein. Zusätzlich tauschen Sie sich je nach Krankheitsbild mit anderen medizinischen Fachbereichen aus. In interdisziplinären Projekten mit unseren Fachschulen für Ergotherapie und Physiotherapie lernen Sie schon während Ihrer Ausbildung, ganzheitliche Therapiekonzepte zu entwickeln.

Berufliche Einsatzfelder

Als angestellte Logopädin bzw. Logopäde arbeiten Sie in

  • Kliniken
  • Rehabilitationszentren
  • ärztlichen und logopädischen Praxen
  • Sondereinrichtungen für hör- und sprachbehinderte Kinder und Erwachsene
  • als selbständige Logopädin bzw. Logopäde sind Sie in einer eigenen Praxis oder in Gemeinschaftspraxen tätig.

Mit einem Bachelor oder Masterabschluss eröffnen sich Tätigkeitsfelder in der Leitung und Lehre, Wissenschaft und Forschung.

Onlinebewerbung

Sie bewerben sich bequem mit unserem Onlineformular. Bitte bereiten Sie dazu die Dokumente, die Ihre Zugangsvoraussetzungen nachweisen, als pdf, jpg oder tif-Dateien vor und laden Sie diese im Formular hoch. Bitte achten Sie darauf, dass die Dateien insgesamt die Größe von 4 MB nicht überschreiten. Gerne können Sie uns bei größeren Datenmengen auch mehrere Onlineformulare ausfüllen.

Nach Eingang und Prüfung Ihrer Bewerbung werden wir uns zeitnah mit Ihnen in Verbindung setzen.

E-Mail Bewerbung

Schicken Sie uns Ihre Bewerbung per Mail an marketing@fachschulen.srh.de

Bitte achten Sie darauf, dass die Dateien insgesamt die Größe von 5 MB nicht überschreiten. Gerne können Sie uns bei größeren Datenmengen auch mehrere E-Mails zusenden. Folgende Unterlagen benötigen wir:

  • Anschreiben mit Begründung Ihrer Berufswahl
  • Lebenslauf und Lichtbild
  • Aktuelles Schulzeugnis
  • Praktikums- oder Arbeitszeugnisse (wenn vorhanden) 
  • HNO-ärztlicher / phoniatrischer Befund (kann nachgereicht werden)

Bewerbung per Post

Gerne nehmen wir Ihre Unterlagen auch auf dem Postweg entgegen. Dazu senden Sie Ihre Unterlagen in einer Bewerbungsmappe mit Anschreiben und Lebenslauf bitte an die Adresse der jeweiligen Fachschule.

Düsseldorf
SRH Fachschule für Ergotherapie
Graf-Adolf-Straße 67
40210 Düsseldorf

Bonn
SRH Fachschule für Logopädie
Gerhard-von-Are-Straße 8
53111 Bonn 

Stuttgart
SRH Fachschule für Logopädie
Ostendstraße 77/3
70188 Stuttgart

Karlsruhe
SRH Fachschule für Logopädie
Benzstraße 5
76185 Karlsruhe

Heidelberg
SRH Fachschule für Logopädie
Ludwig-Guttmann-Straße 2/1
69123 Heidelberg

Sie haben Fragen? Sprechen Sie uns an.

Christian Uekötter

Fachgebietsleitung

Fachgebietsleiter Logopädie
Diplom Lehrlogopäde
Telefon +49 211 280739-20 E-Mail schreiben

Jetzt herunterladen. Alle Informationen als Download...

Infobroschüre

1.40 MiB

Finanzierungstipps

882 KiB

... oder direkt anfordern.

Benötigen Sie weiteres Material?

Informationsmaterial anfordern

Ihr Team in Bonn Sie haben Fragen? Dann sprechen Sie uns an.

Gisela Lampmann-Dressler, Schulleiterin

Maureen Kaiser, Dozentin

Carla Botzem, Sekretariat

Christiane Klaus, Sekretariat

Ihr Team in Düsseldorf Sie haben Fragen? Dann sprechen Sie uns an.

Christian Uekötter, Fachgebietsleiter Logopädie

Yvonne Michels, Schulleiterin

Anja Thomas, Sekretariat

Hiltrud Welsch, Sekretariat

Monika Schwerdt, Sekretariat

Ihr Team in Heidelberg Sie haben Fragen? Dann sprechen Sie uns an.

Birgit Bischoff, Schulleiterin

Maike Tiro, Stellv. Schulleiterin

Ute Braun, Sekretariat

Ihr Team in Karlsruhe Sie haben Fragen? Dann sprechen Sie uns an.

Barbara Sackmann, Schulleiterin

Gerlinde Bauer, Dozentin

Bettina Edam, Sekretariat

Verena Fechner, Sekretariat

Mareike Knecht, Sekretariat

Sabine Rosner, Sekretariat

Liane Tevini, Sekretariat

Ihr Team in Stuttgart Sie haben Fragen? Dann sprechen Sie uns an.

Waltraud Kieß-Haag, Schulleiterin

Melanie Berg, Stellv. Schulleiterin

Susanne Simon-Grad, Zentralsekretariat

Ausbildung oder Studium? Kombinieren Sie Beides!

Unsere SRH Fachschulen bieten Ihnen die Möglichkeit, die Logopädie-Ausbildung mit einem Logopädie Studium zu verknüpfen. Innerhalb von 7 Semestern erwerben Sie den akademischen Grad Bachelor of Science in Logopädie.

Informieren Sie sich über unser Studium.

Ergotherapie-Ausbildung an den SRH Fachschulen

Stimmen unserer Absolventen

Als Logopädin oder Logopäde eröffnen sich Ihnen hervorragende Beschäftigungsaussichten. Wir bieten Ihnen eine qualitativ hochwertige Ausbildung. In der Ausbildung und im Studium verknüpfen Sie schon früh Praxis, Wissenschaft und Theorie. Unsere Absolventen geben Ihnen Einblicke in ihre Ausbildung bzw. das ausbildungsintegrierende Studium.

Projekte und Angebote

Unsere SRH Fachschulen für Logopädie bieten Ihnen eine Vielzahl von Projekten und Therapieangeboten an. Neben individuellen Therapiesitzungen oder Projekten mit Kindergärten und Grundschulen bieten wir u. a. auch Vorträge und Seminare an.

In interdisziplinären Projekten lernen unsere Studierenden, die beruflichen Schwerpunkte anderer Therapieberufe kennen. Denn in der Praxis wird häufig die enge Zusammenarbeit mehrerer Medizinalberufe benötigt. 

Den Unterricht begleiten fachliche oder auch gruppendynamische Exkursionen, wie in den Klettergarten oder zu der SRH Fachschule für Physiotherapie nach Leverkusen. Hierfür haben unsere angehenden Logopädinnen und Logopäden speziell für die stimmlichen Herausforderungen von Physiotherapeuten einen 90-minütigen Workshop erstellt. Umgekehrt demonstrierten die Physiotherapeuten an einer Liege, wie Patienten gelagert und bewegt werden können.

Über den Tellerrand geschaut wurde beim interdisziplinären Projekt mit der Ergotherapie.

Fachschülerinnen, Fachschüler und Studierende aus Ergotherapie und Logopädie erarbeiteten sich einen ganzheitlichen Blick auf die Therapie für Kinder.

Unter dem Namen "AphasieNetz Karlsruhe" kooperieren unsere Fachschulen mit dem Landesverband Aphasie und Schlaganfall Baden-Württemberg e.V. zur Verbesserung der Aphasikerversorgung in der Region Karlsruhe.

Unsere Fachschule in Karlsruhe vermittelt unter anderem Beratungsgespräche, logopädische Einzel- und Gruppentherapie und Computerkurse für Aphasiker. Seit 2007 gibt es eine Selbsthilfegruppe für junge Aphasiker, die von den Ausbildungsteilnehmern mit betreut wird.

Zum AphasiaNetz

Das logopädische Therapieangebot unserer SRH Fachschulen in Karlsruhe, Heidelberg und Bonn umfasst folgende Schwerpunkte und wird von unseren Schülerinnen und Schülern sowie Studierenden unter Aufsicht erfahrener Lehrlogopäden durchgeführt:

  • Sprach-, Sprech- und Schluckstörungen im Kleinkindes- und Kindesalter durch z.B. Störungen der Mundmotorik, Lippen-Kiefer-Gaumenspalten oder angeborene Hörstörungen
  • Probleme des Spracherwerbs bei Kindern
  • Lese-Rechtschreibschwierigkeiten im Kindes- und Jugendalter
  • Redeflussstörungen im Kindes-, Jugend- und Erwachsenenalter
  • Funktionelle oder organische Stimmerkrankungen, z.B. Stimmlippenknötchen oder Stimmlippenlähmungen im Kindes- und Erwachsenenalter
  • Stimmprophylaxe und -therapie für Berufstätige mit hoher stimmlicher Belastung
  • Sprach-, Sprech- und Schluckstörungen auf Grund neurologischer Erkrankungen, wie z. B. Schlaganfall, Morbus Parkinson, Multiple Sklerose, Amyotrophe Lateralsklerose oder Schädel- und Hirnverletzungen bei Jugendlichen und Erwachsenen 

Unsere SRH Fachschulen für Logopädie Heidelberg und Düsseldorf führen im Rahmen von speziell entwickelten Projekten Therapien unter Supervision von Lehrlogopäden in den Einrichtungen der verschiedenen Kooperationspartner durch. Diese sind für die Patienten kostenfrei.

Gerne besuchen wir Sie in Ihrer Einrichtung. Neben individuellen Therapiesitzungen werden auch Vorträge und Seminare (z.B. Stimmprophylaxe für Berufssprecher) angeboten.

Maria, Simone: Was ist Logopädie?